Hochzeit München Hochzeitsplaner Wegweiser

… den bestraft das Leben. Leider ist das besonders bei der Locationsuche so. Die besten sind zuerst weg. Oder nicht?

Die Locationsuche ist meistens das Thema, bei dem Brautpaare das erste mal die Dimension der Aufgabe verstehen, die vor ihnen liegt. Denn häufig ist der erste Schritt eine Suchmaschine zu befragen und die ersten ansprechend wirkenden Treffer anzuschreiben. “Hallo, wir wollen nächstes Jahr heiraten, was kostet das bei euch?” Und dann beginnt eine Odysee. Emails werden gar nicht beantwortet oder die Antwort ist voller Informationen die überhaupt nicht wichtig erscheinen. Alle wollen einen vor Ort treffen, damit man sich von der “wundervollen Atmosphäre” bezaubern lassen kann. Nur damit man vor Ort feststellen kann, das alles zwar wunderschön, aber viel zu teuer ist.

Das ist häufig der Moment, in dem Brautpaare einen Hochzeitsplaner anrufen. Und zwar zurecht.
Die Locationsuche ist eine der kniffligsten Aufgaben im ganzen Planungsprozess, denn zum einen ist die Location der Dreh- und Angelpunkt der Hochzeit und zum anderen kommt sie ganz am Anfang und damit an einem Punkt, an dem ihr noch nicht viel Erfahrung habt.

Also bekommt ihr heute von mir ein paar Tipps auf was es sich zu achten lohnt.

Die Gästeliste

Ein guter Startpunkt ist immer die Gästeliste (dazu mehr hier), denn mit der ungefähren Personenzahl könnt ihr eure Locationsuche von der Größe gut eingrenzen. Wenn die erste Aufstellung 120 Gäste hat, dann ist das ein guter Wert um damit zu arbeiten, denn natürlich werden einige nicht kommen, aber ihr habt auch sicher noch jemanden vergessen. Und bitte denkt daran, auch Kinder zählen! Da kostet das Menü zwar weniger, aber einen Stuhl brauchen sie trotzdem, also müssen sie auch als Gäste gezählt werden. Und wenn der Saal nur 120 Plätze hat, passen nicht noch 20 zusätzliche für die Kinder rein.
Grundsätzlich sollte eine Location nicht zu klein sein (ist klar), aber auch nicht zu groß, denn sonst kommt keine Stimmung auf.

Scheune oder Schloß?

Überlegt euch, welche Art von Hochzeit ihr feiern wollt. Eine rauschende Party im Loft, ein Boho-Festival im Wald, eine Prinzessinnenhochzeit im Schloß, eine Fiesta beim Mexikaner? Egal was es sein soll, ihr müsst euch einig sein und könnt dann potentielle Kandidaten heraussuchen. Natürlich spielt auch das Budget eine Rolle, fürs Schloß muss man üblicherweise deutlich tiefer in die Tasche greifen als für eine Buchung im Gemeindesaal.
Wollt ihr eine freie Trauung einbinden? Habt ihr viele Kinder zu Gast? Dann ist ein großzügiger Aussenbereich ein großer Vorteil, im besten Fall sogar mit Spielplatz. Generell solltet ihr darauf achten, genug Abwechslung und Platz für eure Gäste zu bieten. Denn 8h auf dem Stuhl eingezwängt sitzen macht niemanden froh.

Eine wichtige Entscheidung ist auch immer, wieviel Zeit ihr in die Planung stecken wollt. Natürlich könnt ihr eine Scheune mieten in der nichts drin steht. Aber dann müsst ihr euch darum kümmern, dass Stühle und Tische gemietet werden, Dixiklos aufgestellt, ein Catering ausgewählt, Müll abgeholt, Geschirr geliehen, etc. Wenn ihr auf sowas keine Lust habt, ist eine Location mit integrierter Bewirtung oft die bessere Wahl. Ausserdem wird dort auch häufig statt einer Raummiete ein Mindestumsatz verlangt, je nach Gästezahl ist der sowieso schnell erreicht.

Bitte denkt immer daran: So schön die Aussenanlagen sein mögen, wir leben in Deutschland und nicht jeder Sommer ist wie der in diesem Jahr. Es kann regnen! Deswegen sucht euch eine Location aus, die auch innen genug Platz für eure Gäste bietet und euch gefällt. Drinnen zu feiern soll Plan B sein und keine Strafe.

Die richtigen Fragen stellen

Ob ihr nun Buffet oder Menü wählt, Tapas oder ein Flying Buffet, fast alles ist Möglich. Was ihr wollt, entscheidet ihr. Aber lasst euch ruhig von der Location beraten. Manchmal gibt es der Platz nicht her ein Buffet aufzubauen, oder die Küche ist nicht für einen Menüservice für 150 Personen ausgelegt. Da macht es Sinn umzudisponieren und eine andere Lösung zu finden.
Ihr solltet euch unbedingt erkundigen, ob unter den Gästen Allergiker oder Vegetarier/Veganer sind und das mit der Location absprechen. Eine professionelle Location wird euch gute Angebote machen und für alle eine zufriedenstellende Lösung finden.

Generell rate ich euch, schon in der ersten Kontaktaufnahme wichtige Infos abzufragen. Habt ihr beispielsweise eine gehbehinderte Person dabei, ist wichtig, ob es einen Barreierfreien Zugang zur Toilette gibt. Wieviele Kinderstühle gibt es (wenn ihr viele Kleinkinder erwartet). Finden gleichzeitig mehrere Hochzeiten auf dem Gelände statt. Gibt es ein Probeessen. Gibt es eine Getränkepauschale. Wie lang darf gefeiert werden. Fragt die Dinge, die für euch persönlich wichtig sind.

Ein letzter Hinweis zu den Kosten: Egal was in Hochzeitsplanungslisten steht, was in Facebook-Gruppen behauptet wird oder was Durchschnittsrechnungen sagen, es kommt darauf an, wo eure Location ist. Ja, in Mecklenburg-Vorpommern ist eine Schloßhochzeit viel günstiger als in München, das ist unfair, aber es ist die Wahrheit. Manchmal lohnt es sich, die Hochzeit bei der Verwandschaft auf dem Land zu machen um Kosten zu sparen, das ist auf jeden Fall eine Überlegung wert. Aber im Münchner Umland bezahlt man einfach mehr für eine Hochzeit. Das ist so.

Wenn ihr jetzt schon Schnappatmung bekommen habt und keine Lust mehr auf Googeln, ich übernehme gern die Locationsuche ganz nach euren Wünschen 🙂

Chrissie ♥ Hochzeiten


Infoabend für Brautpaare Hochzeit Hochzeitsplanung Mrs Right München Heiraten

Am 1 Oktober ist es soweit, wir rocken das Tresor Vinum!

Also zumindest findet da unser Infoabend für alle, die eine Hochzeit planen, statt. 5 Hochzeitsexperten beantworten euch alle Fragen zum Thema Hochzeit und geben euch viele Tipps.

Mit dabei sind:
∞ der Hochzeitsfotograf und -videograf Flo Huber von Flo Fotografie
∞ die Floristin und Dekorateurin Jasmyn Siebenhofer von Blumenstil München
∞ der Inhaber der Eventlocation Tresor Vinum Walther Werner
∞ der Trauredner und Sänger Tom Croèl von Freie Trauredner Bayern
∞ ich natürlich, Mrs. Right, als Hochzeitsplaner und für die Papeterie 🙂

Wir empfangen euch zum Infoabend mit einem Glas Sekt und im Laufe des Abends gibt es auch manches zu probieren. Um 19 Uhr beginnen wir mit der Vorstellung der Experten und den allgemeinen Tipps zum Thema Hochzeitsplanung. Zwischenfragen sind natürlich erlaubt und erwünscht. Im Anschluß könnt ihr entweder in der großen Runde eure Fragen stellen oder danach beim Get together die verschiedenen Dienstleister privat ansprechen. Natürlich wird es auch einiges anzuschauen und zu probieren geben.

Wir möchten euch mit diesem Infoabend die Gelegenheit geben, euch zum Thema Hochzeit zu informieren und ganz entspannt mit Dienstleistern ins Gespräch zu kommen ohne direkt einen Termin auszumachen. Oder in der hektischen Umgebung einer Hochzeitsmesse ein paar kurze Worte zu wechseln. Fragt uns, was euch interessiert, was zB ein Hochzeitsplaner macht oder wozu man einen Trauredner braucht.

Wir freuen uns auf euch und einen tollen und lustigen Abend!

Eintritt p.P. 10 €, Inklusive Willkommenssekt, Häppchen und einer kleinen Überraschung
Meldet euch bitte verbindlich per Mail bei mir an unter liebe@mrsright-muenchen.de.

Chrissie ♥ Hochzeiten


Details Hochzeit Hochzeitsplanung Konzept Trauung Mrs Right

Hier lang bitte zu Teil 1, Teil 2, Teil 3 oder Teil 4 der Reihe “Das 1×1 der Hochzeitsplanung”

Chris Eberhard Details Hochzeit Hochzeitsplanung Hochzeitskonzept Mrs Right Trauung Hochzeitsplaner

1×9: Details, Baby!

Jetzt geht es um die Wurst. Also die Details, meine ich. Es sind die Kleinigkeiten, die eine Hochzeit einzigartig und unverwechselbar machen. Wegen denen sich die Gäste wohl fühlen und willkommen geheißen.

Stellen wir uns folgendes Szenario vor. Es ist Juli, mittags um 14.30 Uhr, die Gäste waren alle pünktlich und sitzen zur freien Trauung mit euch in einem wunderschönen Garten, die Sonne strahlt mit euch um die Wette. Und während ihr die Ringe tauscht, macht es “platsch” und eine Oma ist von der Bank gefallen, zuviel Hitze. Schließlich sitzt sie da schon eine Stunde in der prallen Sonne und hatte kein Wasser.
Ich will euch keine Angst machen und keinen Omas Leid zufügen, deswegen bedenkt sowas bitte! Denkt an Sonnenschirme, Sonnensegel oder ähnliches, eventuell Sonnencreme (ja, ich hatte letztens einen hübschen Sonnenbrand und dabei ist in meiner Notfalltasche sogar Sonnencreme drin) und besonders an Wasser. Das kann man entweder von der Location schon vorher ausschenken lassen, oder kleine Wasserflaschen in großen Körben an den Gang stellen. Schön sind auch Fächer, wenn bei Hitze in geschlossenen Räumen gefeiert wird.

Wie beim Tagesablaufplan schon erwähnt, sollte für ein bisschen Unterhaltung gesorgt sein. Dazu eignen sich beispielsweise eine Fotobox oder ein Gästebuch. Toll sind auch Videoaufnahmen für ein Videogästebuch, das ist eine ganz besondere Erinnerung für euch.

Ich bin immer ein großer Fan von persönlichen Details des Brautpaares. In diesen spiegelt sich die Persönlichkeit von euch wieder, vielleicht euer Kennenlernen oder gemeinsame Hobbies. Wenn ihr gemeinsam segelt, ist ein Knoten ein tolles Detail, das sich in vielen Varianten einbauen lässt. Auf der Papeterie, in der Deko, als Serviettenring, vielleicht als Schlüsselanhänger als Gastgeschenk. Und jeder wird noch lange wissen, das es eure Hochzeit war, auf der er den Anhänger bekommen hat. So finden sich liebevolle Details als roter Faden wieder und ja, das von mir gern gepredigte Konzept 🙂

 

Details Spaß Hochzeit Brautpaar Konfetti Hochzeitsplanung Mrs Right Trauung  Hochzeitsplaner

1×10: Habt Spaß

Nicht nur auf der Hochzeitsfeier. Da sollt ihr es euch ordentlich gut gehen und richtig krachen lassen, aber bitte auch vorher. Die Hochzeitsplanung ist eine anstrengende Zeit und sicher gibt es den einen oder anderen Moment, da ist es zuviel oder zu nervig. Aber nutzt die Zeit gemeinsam. Macht Ausflüge zu Locations, die ihr toll findet, geht dort schön essen, macht einen Spaziergang auf dem Gelände. Schaut euch gemeinsam Fotografen und ihre Bilder an. Kauft in allen Konditoreien die Torten anbieten Kuchen und testet ihn (mein liebster Teil der Planung). Macht Mädelsabende und bastelt die Einladungskarten oder die Gastgeschenke, der Bräutigam muss zwar nichts basteln, darf euch aber bedienen 😉 Genießt die gemeinsame Vorfreude und nehmt euch Zeit dafür, das ist sicher einer der wichtigsten Tipps von mir als Hochzeitsplaner.

Und wenns zu stressig wird, ruft mich an, ich zieh den Karren schon aus dem Dreck 😉

Ich wünsche euch eine wunderbare Verlobungs- und Vorbereitungszeit und hoffe, die Fragezeichen sind weniger geworden.

Chrissie ♥ Hochzeiten